29.10.17
Tickets MADELINE JUNO, DNA-Tour in Berlin

MADELINE JUNO DNA-Tour 29.10.17 in Berlin, Bi Nuu

Sonntag 29.10.17
Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr
Bi Nuu, Im U-Bhf Schlesisches Tor, 10997 Berlin

Tickets zu MADELINE JUNO Berlin

PreiskategoriePreisAnzahl 
Normalpreis24,00 € 

Informationen

MADELINE JUNO [STILL]

»Es musste nicht funktionieren, aber es konnte« – so Maddy im letzten Jahr über die Produktion ihrer „Waldbrand-EP“, auf der die 21-Jährige zum ersten Mal in ihrer Karriere auf Deutsch singt. Ein Satz, der die Essenz einer neuen, bedingungsloseren Madeline Juno auf den Punkt bringt: Mit dem Wechsel in ihre Muttersprache haben sich nicht nur Gesangstechnik und lyrische Unmittelbarkeit verändert, sondern, ganz unabsichtlich, hat sich auch eine erstaunliche Gelassenheit eingestellt. Der Prozess des Schreibens und der Produktion (seit „Waldbrand“ produziert Juno mit ihrem kongenialen Partner Oliver Som selbst) sind so sehr Teil von ihr geworden, dass der Release jetzt eher Teil des Mosaiks statt obligatorisches Hauptziel ist.

An dieser euphorisierenden Freiheit, die künstlerische Entwicklung erst möglich macht, lässt Maddy uns teilhaben: Als erste Single – eigentlich als Ausrufezeichen – aus ihrem neuen Album [DNA] erscheint jetzt das hochgradig ansteckende [Still]: »Ich habe den Song direkt nach Neujahr geschrieben. Fast jeder hatte auf das Jahr 2016 geschimpft, inklusive mir selbst. Mit [Still] wollte ich ein Zeichen setzen, dass dies Jahr definitiv anders wird.« Der Song erzählt also erneut eine Geschichte, die viel mit ihr selbst zu tun hat – diesmal allerdings mit einem Twist: »In der ersten Strophe geht es um mich. Das letzte Jahr war ein Auf und Ab und ich musste mich aus dem einen oder anderen Tief herausziehen, aber zum ersten Mal konnte ich mich beim Schreiben auch ganz bewusst zurücknehmen. Ich wollte einen Text, auf den sich möglichst viele beziehen können und hatte klare Bilder dazu im Kopf. Wie z.B. das Coming Out von jemandem, der endlich er selbst ist, oder politischen Protest, bei dem die Menschen laut aussprechen, was sie wirklich denken.«

Mit unerhört modernen Pop-Beats und durchdachter Architektur schließt [Still] klar an die Soundwelt der „Waldbrand“-EP an, hat aber die wütende Ohnmacht hinter sich gelassen. Die neue Single, wie auch die anderen Tracks auf [DNA], richtet den Blick nach vorn. Die Kraft ist nicht verpufft – sie ist jetzt konstruktiv, in der Balance: »Alles an diesem Song soll ermutigen. Ich glaube daran, dass am Ende alles Sinn ergibt – so wie es auch bei der Produktion des Songs war. Oli und ich liegen auf derselben Wellenlänge, feiern die gleichen Sounds und uns war von Anfang an klar, dass [Still] jede Menge positive Energie hat, die wir unbedingt ans Limit pushen wollten. Bei diesem Album habe ich die Dramaturgie der Songs analysiert wie noch nie und extrem viel getüftelt – und statt Druck habe ich währenddessen nur Leichtigkeit gespürt. Ich weiß jetzt, dass es zu mir gehört, immer wieder Neues zu probieren und das macht einfach riesigen Spaß.«

[Still] ist das Gegenteil seines Titels und dessen, was ihre Fans bei den Liveshows erleben: Zusammen mit ihrer Band betritt Maddy auf der Tour im Oktober wieder neues Terrain – und lässt uns hautnah dabei sein. Die „Waldbrand“-EP wurde bis dato mehr als 2 Millionen Mal gestreamt und meldet über 500.000 YouTube-Klicks. [Still] erscheint am 05.05.2017, das neue Album [DNA] wird im Spätsommer veröffentlicht. Der VVK für die aktuellen Livetermine ist bereits angelaufen. Madeline Juno gehört mit gerade mal 21 Jahren zu den talentiertesten Sängerinnen und gefragtesten Songwriterinnen der neuen deutschen Musikszene. Nach den Veröffentlichungen der Alben „The Unknown (Universal Music)“ und „Salvation (Embassy Of Music)“, den Singlehits „Error“ (Titelsong aus Fack ju Goethe), „Stupid Girl“ und “You know what“ ging Madeline Juno mit Band 2012 bis 2014 auf Tournee und begleitete Künstler wie Phillip Poisel, Ellie Goulding und Adel Tawil.

Madeline Juno ist eine Geschichtenerzählerin. Und obwohl sie jung ist und hinreißend schön, sind ihre Geschichten weit davon entfernt, gefällig zu sein. Sie sind vieldeutig und melancholisch. Sie erzählen von schlaflosen Nächten, verpasster Jugend und rastlosem Zweifel; sie sind heillos verliebt und hemmungslos aufrichtig. Im Grunde ist es verwunderlich, dass Musiker im Schnitt nur alle zwei Jahre einen neuen Release bringen. Man erlebt schließlich ständig Geschichten und jede davon kann ein Leben verändern. Dank der „Waldbrand“-EP bekommen wir Madeline aktuelle Gefühlslage unmittelbar und noch vor ihrer Tour zu hören. Und zwar auf Deutsch, konsequent elektrisch und mit angesagten Beats.

»Bei ›Waldbrand‹ habe ich mir die Augen ausgeheult, weil ich das, was ich da verarbeite, so sehr gebraucht habe, und mir die Umsetzung so nah ging wie nie zuvor. Früher war ein Thema mit der Produktion ausgestanden. Das war hier nicht so. Ich habe mir mit der ›Waldbrand‹-EP gewaltig in den Allerwertesten getreten und fühle mich extrem wohl damit.« Mit viel Enthusiasmus und enormer Eigeninitiative beweist Madeline erneut ihre exzellenten Songwriter- Qualitäten und dokumentiert die Evolution ihres Handwerks – denn die EP ist Vorreiter des nächsten Albums, auf dem sie auf jeden Fall Deutsch singen wird.